Gemeinwohl Zertifizierung – in eigener Sache

Gemeinwohl Zertifizierung: Als Initiator dieser Plattform – Wirtschaft und ETHIK | Akademie – Magazin – Podcast – habe ich mich Gemeinwohl bilanzieren lassen. Hier nun die Kurzform bzw. das Fazit des Auditberichtes. Innerhalb einer Spanne von minus 3000 bis plus 1000 Punkte haben wir 245 Punkte erreicht. Da gibt es in Zukunft sicher noch ein paar Möglichkeiten der Optimierung. Als Einzelunternehmen ist das etwas schwerer wie ich finde aber ich freue mich darauf.

Auditbericht /Zusammenfassung der Gemeinwohl Zertifizierung: Das Unternehmen Jürgen Linsenmaier hat das Thema Nachhaltigkeit und ethisches Wirtschaften zu seiner Mission erklärt. Jürgen Linsenmaier ist der Herausgeber des Magazins Wirtschaft & Ethik und der Initiator der ETHIK SOCIETY, eine Gemeinschaft, die sich die Übernahme von gesellschaftlicher und ökologischer Verantwortung im unternehmerischen Handeln zum Ziel gesetzt hat.

Die Dienstleistungen von Jürgen Linsenmaier umfassen die Beratung und Begleitung von Unternehmen auf ihrem Weg zu “pragmatischer Ethik”, zu Corporate Social Responsivility (CSR) und ökologischer Nachhaltigkeit ohne dabei wirtschaftliche Eigeninteressen des Unternehmens außer Acht zu lassen. Er unterstützt Unternehmen in der Kommunikation und trägt damit zur guten Reputation des Kundenunternehmens bei. Die Reputation eines Unternehmens ist als immaterieller Vermögenswert zu sehen, da sie bei der Einschätzung, ob das Unternehmen als Kooperationspartner/Arbeitgeber etc. in Frage kommt, eine wichtige Rolle spielt.

Im Rahmen der Gemeinwohlökonomie-Bilanzierung konnte das Unternehmen Jürgen Linsenmaier in den Gemeinwohlwerten “Transparenz und Mitentscheidung” sehr gut abschneiden: Die offene und ehrliche Kommunikation und die leicht zugängliche und verständliche Informationsaufbereitung laden zur aktiven Teilhabe und Mitwirkung ein. Ideen, Anregungen und Impulse können eingebracht werden. Kundinnen und Kunden können ökö-soziale und nachhaltige Verbesserungen realisieren, sie sind in den gesamten Dienstleistungsprozesses einbezogen. Erfahrungen werden geteilt und Best-Practice-Beispiele umgesetzt.

Das Dienstleistungsangebot wird mit Kundinnen und kunden partnerschaftlich gemäß deren Bedürfnissen erstellt. Dabei kommen den Kundinnen und Kunden bei der Leistungserbringung die Netzwerke und Kooperationspartnerinnen und Partner von Jürgen Linsenmaier zugute.
Auf unlautere Werbung, Beschönigen, Verschleiern und Verkaufsdruck wird verzichtet. Stattdessen werden neue Kunden über Mund-zu-Mund-Empfehlungen gewonnen.

Besonders hervorzuheben sind Sinn und gesellschaftliche Wirkung der von Jürgen Linsenmaier angebotenen Dienstleistungen. Nahezu alle Angebote leisten einen aktiven Beitrag zum Gemeinwohl, d. h. sie bieten Lösungen für die wichtigsten Herausforderungen der Gesellschaft: Den solidarischen Umgang miteinander, die Reduktion ökologischer Risiken und die Förderung der positiven Entwicklung der Menschen und der Gemeinschaft.

In dieser Hinsicht geht der Unternehmer Jürgen Linsenmaier selbst mit positivem Beispiel voran. Er leistet mit seinem ehrenamtlichen Engagement für die Gemeinwohlökonomie-Regionalgruppe in Stuttgart einen wirkungsvollen Beitrag zum Gemeinwesen.

Wir danken Herrn Jürgen Linsenmaier bzw. dem Unternehmen Jürgen Linsenmaier recht herzlich für das besondere Engagement für eine lebens- und gemeinwohldienlichere Wirtschaft und Gesellschaft.

Hier steht mein Testat zum download zur Verfügung >>
… und hier unsere komplette Gemeinwohl-Bilanz >>

Sie interessieren sich als Unternehmerin oder Unternehmer für eine Bilanzierung: Ich informiere Sie gerne persönlich – E-Mail >>

Folgende Unternehmen aus meinem ETHIK SOCIETY Netzwerk sind ebenso Gemeinwohl bilanziert (Stand 25. Februar 2019)
BausingerSonnentorSonnendruckHeinz ZiegenbeinSpider Netzwerk & SoftwareBiohotel Eggensberger