Energiesparen leicht gemacht: Der Wattcher

Energiesparen leicht gemacht
.

Energiesparen: Wer Strom sparen will, muss seinen Verbrauch im Auge behalten. Aber wer möchte dafür schon ständig in den Keller rennen? Das haben sich auch die Erfinder des „Wattcher“ gefragt – und einen Energiemonitor entwickelt, mit dem sich der Stromverbrauch ganz bequem von der Couch aus kontrollieren lässt. Die Umsetzung ist denkbar einfach: Der „Wattcher“ besteht aus einem „elektronischen Auge“, das permanent den Stromzähler abliest und die Daten direkt ins Wohnzimmer oder an jeden anderen gewünschten Ort im Haus weiterleitet. Das ansprechende Äußere des stromlinieförmigen Kästchens, das eine Energieersparnis von bis zu 30 % verspricht, wurde übrigens vom bekannten niederländischen Designer Marcel Wanders entworfen.

Engergiesparen leicht gemacht: www.wattcher.de

Jürgen Linsenmaier| Chefredakteur
Pragmatische Ethik heißt das Erfolgsrezept – ein Handeln, das gleichermaßen den wirtschaftlichen Interessen und der Gesellschaft dient. Jeder kann pragmatische Ethik in seinem Betrieb umsetzen. Jürgen Linsenmaier hat sich zum Ziel gesetzt, dabei zu helfen. So ist er Vortragsredner, Marketingberater, Chefredakteur Wirtschaft & Ethik und Gründer der ETHIK SOCIETY.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT