Bernd Kiesewetter: „Leader müssen ihrer Macht gerecht werden“

Wir alle tragen Verantwortung. Dies gilt umso mehr für die Eliten unserer Gesellschaft. Es sind die Führenden, die überdurchschnittlich Qualifizierten sowie die Spitzen in Politik und Wirtschaft, in deren Verantwortung es liegt, zum Wohle aller zu entscheiden. Diese Aufgabe ist heute dringlicher denn je.

Die Aufgaben, denen sich die Auslese unserer Gesellschaft stellen muss, sind immens. Sie umfassen nahezu alle Bereiche unseres Lebens. So erstickt die Menschheit etwa an ihrem eigenen Dreck, während es auch in den oberen Rängen noch immer Entscheider gibt, die den Umweltschutz ignorieren. Viele Führungskräfte verschließen die Augen vor der ungleichen Verteilung der Güter in der Welt, vor Ausbeutung, Gewaltherrschaft und ganzen Kulturen, die Gefahr laufen, abgehangen zu werden. Vor der ernsten Lage in einigen Regionen der Welt verschließen Teile der Elite gern die Augen, so lange es in ihrem Mikrokosmos rund läuft: In dem Unternehmen, das sie leiten, der Partei, der sie vorsitzen oder der Gesellschaft, zu der sie gehören. Dabei ist es immer der Kapitän, der das Schiff lenkt, nicht die Mannschaft. Die Verantwortung, die Geschicke der Welt in die richtige Richtung zu lenken, liegt bei den Führenden. Sie sind es, die mutige Entscheidungen treffen müssen, damit die aktuellen globalen Entwicklungen nicht in Unruhen, in einer Jeder-gegen-Jeden-Mentalität oder sogar in der Entdemokratisierung münden. Wer Verantwortung übernimmt, der muss Entscheidungen treffen – und zwar auch solche, die weh tun.

Die Elite ist privilegiert: Sie hat Bildung genossen, muss nicht ums Überleben kämpfen, gilt als Vorbild und hat Einfluss. Damit geht es den Mächtigen der Gesellschaft besser als dem Gros. In dieser komfortablen Lage richtet sich so mancher nur zu gerne ein, indem er sich zurücklehnt und gelassen auf die Geschehnisse blickt, die ihm in seiner Position nichts anhaben können. Wer so denkt und handelt, drückt sich vor seiner Verantwortung und hat seinen Status nicht verdient. Weltweit kämpfen mutige Macher gegen instabile Finanzsysteme, die noch nicht abzusehenden Auswirkungen der Globalisierung, die nicht aufzuhaltende Überalterung der Gesellschaft, ein sinkendes Bildungsniveau und eine steigende Arbeitslosigkeit. Es liegt in der Verantwortung jeder einzelnen Führungskraft, ihren Einfluss zu nutzen, um sich in Zeiten der Werte- und Orientierungslosigkeit, des drohenden Zerfalls der Systeme und einer Gesellschaft, in der jeder nur noch auf sein eigenes Wohl bedacht ist, für eine Welt mit Zukunft und den Wohlstand aller stark zu machen. Dafür braucht es mutige Entscheidungen.

Wirkliche Vorbilder haben eines gemeinsam: Sie trauen sich etwas und legen los, anstatt bloß über ihre Ideen zu reden. Dies erfordert im ersten Schritt eine große Portion Selbstreflexion. Daran mangelt es leider häufiger – allen voran bei den Eliten. Verantwortung übernehmen heißt vorausdenken. Es bedeutet, nicht loszulassen im Bemühen, Antworten auf die drängenden Fragen der Gesellschaft zu finden. Nur, wer Lösungen anstrebt, die dem Wohle aller dienen, kann Vorbild sein. Es sind die Leader eines Unternehmens, einer Gemeinde, einer Gesellschaft oder auch des gesamten Landes, die den Kurs der Masse vorgeben. Führungskräfte werden dafür bezahlt, dass sie ihrer Verantwortung gerecht werden, indem sie für alle mitdenken und auf Grundlage ihrer Überlegungen die richtigen Entscheidungen treffen. Jeder, der sich selbst zur Elite zählt, sollte sich dieser Verantwortung bewusst sein und endlich ins Handeln kommen.

Weitere Informationen unter www.berndkiesewetter.com
Bei amazon oder im Buchhandel >>

Bernd Kiesewetter ist Vortragsredner, Mentor und Autor sowie Unternehmer aus Leidenschaft. Er ist an mehreren Unternehmen verschiedener Branchen beteiligt und gibt deswegen ausschließlich fundiertes Praxiswissen weiter. Seit mehr als 30 Jahren kennt er extreme Höhen, aber auch tiefe Krisen, wie sie den meisten Menschen in der Regel hoffentlich erspart bleiben. Im Jahr 2018 hat er mehrere Bücher und Artikel veröffentlicht, so unter anderem sein Hauptwerk „Mission Verantwortung – warum Erfolg Deine Entscheidung ist“ (Business Village), „Verantwortung tragen: Impulse für Führungs- und Zukunftsbewusstsein“ (Goldegg Verlag, Hrsg. Stéphane Etrillard) und „60 Ideen von Experten, die dich und die Welt verändern“ (ASV Verlag).